So gelingt das perfekte Steak

Fleisch auf den Grill legen, Deckel schließen, ca. 3 Minuten auf direkter Hitze von einer Seite grillen, dann umdrehen und weitere 3 Minuten auf direkter Hitze grillen. Wenden mit Grillzange erhält das Fleisch unverletzt und schön saftig. Für ein schönes Kreuzmuster nach 90 Sekunden um 90° auf der gleichen Seite drehen. Die Garzeit hängt vom gewünschten Garpunkt ab. Bei „rare“ etwas kürzer, bei „well done“ etwas länger. Danach bei indirekter Hitze, also an der Seite des Grillrosts, nach­garen, bis der gewünschte Garpunkt erreicht ist. Im Idealfall wird der Grill auf 100-130 °C heruntergeregelt. Der Kerntemperaturfühler gibt den gewünschten Garpunkt an.

So einfach geht es!

Der ultimative Garpunkt-Check für Kenner

Medium (Rosa)

Wenn man Ringfinger und Daumen zusammendrückt, entsteht am Ballen die optimale Konsistenz. Der Druck mit dem Finger auf dem Ballen gibt kaum noch nach. Das Steak ist halb durch­gebraten und damit medium.
57 – 59 Grad im Kern

Rare (very british)

Wenn Daumen und Zeigefinger ohne Druck zusammengeführt werden, entsteht am Ballen eine weiche Beschaffenheit.
Das Steak ist roh und damit englisch.
45 – 52 Grad im Kern

Medium (Rare)

Führe Daumen und Mittelfinger zusammen und drücke unter dem Daumen auf den Muskel. Wenn es sich leicht und weich anfühlt ist das Steak medium rare.
53 – 56 Grad im Kern

Well done (durch)

Wenn kleiner Finger und Daumen aufeinander gelegt werden, ist der Ballen hart, aber leicht elastisch. Das Steak ist durchgebraten und damit well done.
60 – 63 Grad im Kern

Menü